Wandern im Teillockdown – Ein Routenvorschlag

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
13/11/2020 - 15/11/2020
den Ganzen Tag

Kategorie


Wir als UWB können zur Zeit leider keine Wanderungen anbieten. Das ist aber kein Grund auf das Wandern zu verzichten. Hier kommt ein Routenvorschlag für eure eigene Wanderung.

Beitragsbild: Von ThomasWolter

In Zeiten von steigenden Fallzahlen und Kontaktbeschränkungen ist eine Gruppenaktivität nicht die beste Idee. Zum Glück ist wandern auch alleine, mit dem eigenen oder einem weiteren Haushalt sehr schön. Für alle, die sich nicht selbst mit der Routenplanung beschäftigen mögen, haben wir hier eine schöne Route herausgesucht, die dazu auch noch ausgeschildert ist. Und das Beste: Ihr könnt sie dann laufen, wenn ihr gerade Lust dazu habt. Aber nicht alle auf einmal. 😉

Die Wanderung verläuft größtenteils auf dem Gebiet des Ortsteils Köpenick, auch wenn weite Strecken unbebaut sind. Köpenick erhielt schon im Mittelalter das Stadtrecht und war bis zur Eingemeindung 1920 eigenständig. Der Stadtkern mit dem Schloss ist am Zusammenfluss von Dahme und Spree gelegen. Beide Flüsse bekommt ihr auf der Wanderung zu sehen. Und wusstet ihr, das Köpenick noch bis 1931 offiziell mit „C“ geschrieben wurde?

 Routen-Info

Die Route beginnt am S-Bahnhof Friedrichshagen. Von dort aus geht es auf der Bölschestraße bis zum Müggelsee. Der dortige Tunnel führt auf die andere Spreeseite. Wieder an der Oberfläche angekommen, leitet euch das weiß-blau-weiße Wandersymbol mit der Nr. 1 um den südlichen Teil des großen Müggelsees bis zum kleinen Müggelsee.

An der Fähre F23 biegt ihr nach rechts ab und folgt nun dem roten statt dem blauen Balken. Der Weg führt geradewegs durch Müggelheim bis zur Hauptstraße Müggelheimer Damm. Hier trefft ihr auf das weiß-grün-weiße Wandersymbol, dem ihr auf der rechten Seite des Sees folgt. An der Fähre F21 trefft ihr auf die Dahme. Hier besteht die Möglichkeit mit der Fähre nach Schmöckwitz überzusetzen und die Wanderung dort schon zu beenden. Bis hierhin habt ihr 14 km geschafft.

Alle, die weiter laufen möchten, lassen allerdings die Fähre links liegen und folgen der Dahme und dem grünen Balken. Wem die Höhenmeter fehlen und noch ein bisschen länger laufen will, kann einen Abstecher zu den Müggelbergen unternehmen. Dazu einfach auf Höhe des Badestrands in den Wald laufen. Auf dem großen Müggelberg habt ihr ca. 100 Höhenmeter geschafft und seid auf Berlins höchster natürlicher Erhebung angekommen. Zurück an der Dahme begleitet euch die Wanderwegmarkierung bis in die Ortschaft und der dortigen Fähre F12. Hier überquert ihr die Dahme und lauft das kleine Stück bis zur S-Bahn Grünau. Am Ziel seid ihr bei Kilometer 21,8 angekommen, den Umweg über die Müggelberge nicht einberechnet. Dafür benötigt ihr im UWB-Wandertempo und kleinen Pausen ca. 6-6,5 Stunden.

Für weitere Informationen, schau dir hier die Karte an oder lade die den GPX-Track herunter.

Viel Spaß beim Wandern und bleibt gesund!